Dienstag, 26. September 2017

Uwe Jacob - vom Essener Kriminalrat zum Kölner Polizeipräsident

Wie sich die Zeiten und das Aussehen eines Mannes ändern. Sie sehen den jungen Uwe Jacob als frischgebackenen Kriminalrat in Essen 1991 und den älteren Uwe Jacob als neuen Polizeipräsident von Köln. Zwischen den Aufnahmen liegen 26 Jahre. Seine berufliche Karriere ging stets steil bergauf, bis hin zum Chef des Landeskriminalamtes in Nordrhein-Westfalen. Und die neue Landesregierung setzte in diesem Jahr noch einen drauf. Der 61-Jährige wurde im Juli zum Polizeipräsident von Köln ernannt, der größten Stadt mit den meisten Polizisten in NRW. Er ist jetzt allerdings kein Polizeibeamter mehr, sondern als Polizeipräsident ein so genannter politischer Beamter, der auch ohne die Nennung von Gründen jederzeit wieder abgesetzt werden kann. Die Nähe zur International Police Association (IPA) hat der Polizeipräsident gleich mit der Übernahme der Schirmherrschaft der IPA-Verbindungsstelle Köln dokumentiert. Wir schicken aus alter Verbundenheit ein herzliches Glückauf ins Rheinland und wünschen Uwe Jacob immer ein gutes Händchen in seiner  neuen Aufgabe.

Zwischen den Fotos liegen 26 Jahre - Uwe Jacob 1991 und 2017  (Fotos: Polizei Essen/ Polizei Köln)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen