Montag, 19. Dezember 2016

Klaus Hecker gestorben


Gestern erhielten wir eine traurige Nachricht. Klaus Hecker ist plötzlich im Alter von 77 Jahren am Wochenende gestorben. Das teilte uns der GdP-Kreisgruppenvorsitzende Heiko Müller mit: “ Klaus ist friedlich eingeschlafen. Am heutigen Morgen hat seine Frau Christel festgestellt, dass ihr geliebter Mann entschlafen ist.“
Unser Freund war in den 1990er-Jahren IPA-Verbindungsstellenleiter und ein sehr sozial engagierter, beliebter Polizist. Ich mochte besonders seinen feinsinnigen Humor. Bis jetzt arbeitete Klaus ehrenamtlich bei der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Viele Kolleginnen und Kollegen gingen im wahrsten Sinne des Wortes durch seine Schule. An der Polizeischule der Norbertstraße arbeitete er als Lehrer und Hundertschaftsführer. Seine letzten Dienstjahre verbrachte er in der Polizeiführung im Präsidium an der Büscherstraße.
Klaus lebte nach dem Motto der International Police Association: Servo Per Amekeco - Dienen durch Freundschaft. In einem Vorwort schrieb er einmal: „Dienen durch Freundschaft – das ist ein langer, beschwerlicher Weg bis dahin, aber das Ziel lohnt sich. Harmonie im menschlichen Miteinander ist keine Utopie. Letztlich werden auch die hochgestecktesten Erwartungen erfüllt werden.“
Wir verlieren mit Klaus Hecker einen wahren Freund.

Das Repro-Foto zeigt Klaus Hecker im Jahr 1990