Freitag, 30. September 2016

Die Nummer 1...


...für die Nummer 1 der Essener Polizei. Standesgemäß. Kriminalrat Colin Nierenz, Leiter der Kriminalinspektion 4 und Mitglied der International Police Association (IPA), überreichte heute Vormittag dem Essener Polizeipräsidenten Frank Richter das neue Polizei-Brustabzeichen. Anlass: Der oberste Sicherheitschef von Essen und Mülheim feiert in diesen Tagen sein 40. Dienstjubiläum.  Auf den nummerierten Abzeichen vereint der Polizeistern die Städte Essen und Mülheim an der Ruhr mit ihren bekannten Sehenswürdigkeiten wie Zollverein, Grugahalle, Rathaus, RWE-Turm und Aquarius, Bismarckturm, Mintarder Ruhrtalbrücke. Tragen dürfen das Polizeiabzeichen  nach amerikanischem Vorbild allerdings nur Polizeibeamte oder Mitglieder der International Police Association. Die Idee zur dieser Sammler-Edition stammt von Colin Nierenz.

 
 Polizeipräsident Frank Richter (links) mit Colin Nierenz

So sieht das Abzeichen aus
 

Mittwoch, 14. September 2016

Bombenfund in der „Polizeischule“



Während der Überprüfung eines Verdachtspunktes, so heißt es im Amtsdeutsch, ist heute auf dem Gelände der ehemaligen Polizeischule in Bredeney eine amerikanische Zehn-Zentner-Bombe aus dem II. Weltkrieg gefunden worden. Der Blindgänger wird noch heute entschärft. Da haben viele Kolleginnen und Kollegen (ich auch) über sieben Jahrzehnte auf einer dicken Bombe gearbeitet. Unsere IPA-Einrichtungen (Heim, Wohnung und Polizeimuseum) liegen ebenfalls dort oben auf dem Berg, wie die Essener früher den Ort nannten. Erbaut wurde die Anlage als Schutzpolizeiunterkunft von 1932 bis 1934 im Bauhausstil. Erst nach dem Krieg dienten die Gebäude als Schulungszentrum der NRW-Polizei, wobei Dienststellen des Polizeipräsidiums auch dort untergebracht waren. Große Teile (besonders der sog. Kammblock) stehen unter Denkmalschutz. Umbaumaßnahmen sind in Planung, nachdem die frühere Polizeipräsidentin Stephanie Fischer-Weinziehr den Standort schon aufgegeben hatte. Diese Entscheidung wurde noch in ihrer Amtszeit korrigiert. Die Essener Polizei bleibt jetzt „oben auf dem Berg“. Auch die Polizeiinspektion 2 – Süd (zurzeit noch in Rüttenscheid an der Grugahalle) wird über 100 Hausnummern weiter stadtauswärts ziehen. Die IPA würde gerne mit Heim, Wohnung und Polizeimuseum auf dem Gelände bleiben.  


Foto: Google/ Map – Das rote Kreuz (links) kennzeichnet den IPA-Standort